StuPa-Wahl 2019

Unsere Themen zur StuPa-Wahl 2019!

Mit Maß und Mitte – eine AStA-Politik für die Mehrheit der Studenten

Wir glauben, dass Fachschaften am besten wissen, was die Studenten in ihrem Studienalltag beschäftigt und was sie benötigen, daher setzten wir uns ein für:

  • Ein Selbstbestimmungsrecht der Fachschaften in dem sie entscheiden, wofür sie ihre Gelder verwenden möchten
  • Ein Bürokratieabbau und Unterstützung bei den bislang aufwendigen Buchhaltungsvorschriften
  • Den studentischen Materialverleih gezielt erweitern

Um die Qualität und den Erfolg unserer Studenten an der CAU zu fördern, setzten wir uns für eine bessere Bibliotheksgestaltung ein:

  • Durch in Klausurenphasen zusätzliche, optional nutzbare Arbeitsplätze im Keller
  • Durch eine Erweiterung der Öffnungszeiten in der Hauptbibliothek um täglich eine Stunde früher
  • Mit einem digitalen Ampelsystem, um die Auslastung der Bibliothek von außerhalb abrufbar zu machen
  • Mit Unterstützung bei der fortschreitenden Digitalisierung der Bestände

Um die gemeinsame Vorbereitung von Präsentationen und anderen Prüfungsleistungen zu ermöglichen, setzen wir uns ein:

  • Durch eine bessere Ausstattung der Arbeitsräume in den Fachbibliotheken

Der RCDS setzt sich für eine solide Haushaltspolitik ein:

  • Alle dauerhaften Ausgaben des StuPas und des AStAs müssen einer Kosten-/Nutzenevaluation standhalten und einen campusnahen Bezug aufweisen

Wir setzen uns für eine umweltfreundliche Mobilitätswende durch einen gut ausgebauten ÖPNV und attraktiven Radverkehr ein:

  • Mit einer besseren Taktung der universitätsrelevanten Buslinien
  • Mit einer regelmäßigen Anbindung der Universität am Wochenende
  • Mit mindestens einem Fahrgastunterstand und einer elektronischen Anzeigetafel pro Bushaltestelle
  • Mit einer weiteren Abfahrt der Veloroute 10 am oberen Campus
  • Mit der Bereitstellung von Parkplätzen durch die Wiederabschaffung der Trampstellen

Eine Zusammenarbeit der Institutionen der Studentenschaft mit Organisationen, die vom Verfassungsschutz beobachtet werden, lehnen wir ab:

  • Zwischen rechten, linken oder religiösen Organisationen soll keine Unterscheidung gemacht werden

Die CAU muss einer digitalen Gesellschaft Raum zur Entfaltung geben, dafür fordern wir:

  • Steckdosen an allen Arbeitsplätzen und Hörsälen
  • zukünftig auf kabellose Lademöglichkeiten in QI-Standard achten

Die Verwaltung des Studiums erfolgt derzeit über eine Vielzahl verschiedener Online-Plattformen:

  • Wir möchten uns neben einer Zusammenführung der Plattformen auch für deren Optimierung bezüglich Benutzerfreundlichkeit einsetzen

Der RCDS steht für eine freie, freiheitliche und pluralistische Gesellschaft, daher:

  • Wir lehnen einen Genderzwang in Prüfungsleistungen, Prüfungsvorleistungen und Seminaren ab

Die Öffnungszeiten der Mensen auf dem Campus sind aktuell unterschiedlich, wir fordern:

  • Eine Angleichung der Öffnungszeiten aller Mensen des Studentenwerks bis 14:30
  • Weitere Einrichtungen von Trinkfontänen

Für ein erfolgreiches Studium ist ausreichend bezahlbarer Wohnraum für die Studenten notwendig, deshalb setzen wir uns dafür ein, dass:

  • die Landeshauptstadt Kiel mehr Bauplätze für studentischen Wohnraum ausweist
  • die Beschränkung des Datenvolumens abgeschafft wird
  • die aktuellen Wohnheime instandgehalten werden

Für ein angenehmes Miteinander braucht es genügend Orte, an denen man gemeinsam die Zeit verbringen kann, dafür fordern wir:

  • Parkbänke und andere Sitzgelegenheiten im Freien

Der RCDS bekennt sich klar zu einem starken Deutschland in einem vereinigten und friedlichen Europa, wir fordern:

  • Eine Dauerbeflaggung der Flaggen von Deutschland, Europa und Schleswig-Holstein vor dem Uni-Hochhaus

Der RCDS bekennt sich zur internationalen Lehre und wissenschaftlichen Vernetzung, wie setzen uns ein:

  • Für eine Wiedereinführung von Abschlussfeiern gegebenenfalls in Talaren

Bargeldautomaten soll es für alle geben, deswegen:

  • Eine AStA-Anfrage an entsprechende Finanzinstitute neben der Sparkasse

UKSH: Auch die Mediziner gehören zur CAU!

  • Die Flagge der CAU soll auch am UKSH gehisst werden
  • Für das studentische Miteinander zusätzliche Aufenthalts- und Gruppenarbeitsräume am UKSH
  • Maßnahmen zur finanziellen Entlastung der Materialkosten

Wir freuen uns über ein Campus-Festival, solange es ideologiefrei stattfindet und keinen Raum für politische Werbung bietet, daher:

  • Gruppen, die vom Verfassungsschutz beobachtet werden, haben auf einer solchen Veranstaltung nichts zu suchen
  • Finanzierung durch Sponsoren und studentenfreundliche Eintrittsgelder